Störungsbilder & Behandlung

Psychische Erkrankungen zählen weltweit zu den am meist verbreiteten Krankheiten. Unabhängig von Beruf, Alter, Herkunft und sozialem Stand können sie jeden treffen. Darüber zu sprechen, wagen aber die wenigsten.

Wenn von Gesundheit gesprochen wird, denken die meisten Menschen in erster Linie an das körperliche Wohlbefinden. Dabei gehören psychische Erkrankungen neben Diabetes und Bluthochdruck zu den grossen Volkskrankheiten unserer Zeit. Jede zweite Person leidet mindestens einmal im Leben an einer psychischen Störung. Dennoch gelten Erkrankungen der Psyche immer noch als gesellschaftliches Tabuthema.

Ausser an Wissen fehlt es den Aussenstehenden häufig auch an Verständnis für die gesundheitliche Verfassung der Betroffenen. Das liegt auch daran, dass psychische Erkrankungen im Gegensatz zu körperlichen Gebrechen, wie zum Beispiel einem Beinbruch, nicht sichtbar sind. Mit dem «gesunden Menschenverstand» ist auch kaum fassbar, wann und weshalb jemand in seinem Denken, Fühlen und Verhalten beeinträchtigt ist. Umfassende Informationen zu Erkrankungsbilder helfen, Vorurteile abzubauen und Verständnis gegenüber Betroffenen zu stärken.

Anlaufstellen in einer akuten Krise

Medizinische Notrufzentrale
Bei Abwesenheit Ihres Hausarztes, melden Sie sich beim Ärztlichen Notfalldienst.
Telefon +41 61 261 15 15
Marktgasse 5, 4051 Basel
www.mnzbasel.ch

Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel (UPK)
Patientenaufnahme / Notfälle
Telefon +41 61 325 51 00
Wilhelm Klein-Strasse 27, 4012 Basel

Kriseninterventionsstation (KIS)
Für Notfälle 24 Std. geöffnet
Telefon 061 265 46 13
Petersgraben 4, 4031 Basel

Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik Basel
Telefon +41 61 685 21 21
Schaffhauserrheinweg 55, 4058 Basel
 

nach oben