Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Jede zweite Person leidet mindestens einmal in ihrem Leben an einer psychischen Erkrankung. Diese wirken sich häufig auch negativ auf die Situation am Arbeitsplatz aus. Beispielsweise können sich bei Betroffenen Symptome wie Überforderungs- gefühle, Nervosität und Konzentrationsschwierigkeiten bemerkbar machen, welche die Situation am Arbeitsplatz ungünstig beeinflussen. Um bei psychisch belasteten Mitarbeitenden eine Arbeitsunfähigkeit oder gar einen drohenden Verlust des Arbeitsplatzes vorzubeugen, braucht es deshalb eine gute Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitenden, Arbeitgebenden und behandelnden Ärzten/Psychologen und Psychiatern.

  • Burnout

    Burnout ist seit Jahren in aller Munde. Immer mehr Menschen leiden an diesem Erschöpfungszustand. Davon betroffen sind längst nicht nur Manager und Führungspersonen. Mehr zum Thema

  • Tipps für belastete Mitarbeitende

    Langandauernder Stress, Probleme und Sorgen wirken sich oft negativ auf unsere Gesundheit und unsere Leistungsfähigkeit aus. Dies kann auch im Arbeitsalltag spürbar werden. Mehr zum Thema

  • Tipps für Vorgesetzte

    Jede zweite Person leidet einmal in ihrem Leben an einer psychischen Erkrankung. Auch Führungskräfte müssen sich mit dieser Thematik auseinandersetzen. Mehr zum Thema