Bewegungsempfehlungen

Mann auf Fahrrad im Sonnenschein.

Gesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen Lebens. Um einen gesunden Zustand zu erlangen oder aufrechtzuerhalten, ist angemessene Bewegung im Alltag unumgänglich. Körperliche Bewegung ist kostenlos und hilft jeder Person, gesundheitliche Aspekte zu fördern.

Bewegung - positiver Einfluss auf die Gesundheit

Ausreichend Bewegung wirkt positiv auf die körperliche, psychische sowie soziale Gesundheit. Durch die positiven Eigenschaften der Bewegung kann der Körper vor gewissen Krankheiten wie beispielsweise Brustkrebs, Darmkrebs oder Diabetes besser geschützt werden. Ausserdem sind bewegungsfreudige Personen eher autonom, mobil und selten pflegebedürftig. Auch psychische Aspekte wie zum Beispie Stimmung, Stresstoleranz, Selbstwertgefühl werden durch körperliche Aktivität günstig beeinflusst. Nicht zuletzt fördert Bewegung die Integrations- und Teamfähigkeit, Kooperation, Fairness sowie Rücksichtnahme und tangiert somit auch soziale Komponenten.

Empfohlener Bewegungsumfang

Für einen aktiven Lebensstil ist es essentiell, Bewegung aktiv in den Alltag einzubauen. Generell werden 7‘000 bis 11‘000 Schritte pro Tag empfohlen, um ein genügendes Aktivitätslevel zu erreichen und daraus einen gesundheitlichen Nutzen zu ziehen. Dabei entsprechen zehn Minuten Gehen, langsam Rad fahren oder Gartenarbeit rund 1‘000 Schritten. Gleichlanges Wandern entspricht 1‘800 Schritten. Wer 10‘000 Schritte macht, legt in etwa eine Strecke von 8 Kilometern zurück und verbrennt dabei rund 500 kcal.

Erwachsene sollten sich pro Woche mindestens 2,5 Stunden bei mittlerer oder 1,25 Stunden bei hoher Intensität bewegen. Bei Aktivitäten von mittlerer Intensität wird die Atmung etwas schneller (z.B. zügiges Gehen). Bei Aktivitäten mit hoher Intensität ist die Atmung deutlich schneller und man kommt ins Schwitzen (z.B. Joggen).

Aktiv auch abseits von Arbeit und Verein

Bewegung oder auch körperliche Aktivität wird oft in Verbindung mit Sport gebracht. Körperliche Aktivität beschreibt jedoch vielmehr die Summe aller körperlichen Bewegungen auch ausserhalb organisierter Tätigkeiten. So kann ein Sportmuffel in der Freizeit genügend aktiv sein, indem sitzende Tätigkeiten wie Autofahren, Lesen, Fernsehen oder andere Aktivitäten an elektronischen Medien reduziert werden und aktive Tätigkeiten wie Gartenarbeit, zu Fuss einkaufen und zur Arbeit gehen, Spazieren sowie Hausarbeit bewusst in den Alltag eingebaut werden. Auf diese Weise kann bereits viel für die Gesundheit getan werden.

Bewegungstipps

  • Auf einem Spaziergang oder bei einer Wanderung mit der Familie gibt es vieles zu entdecken.
  • Auf dem Spielplatz können sich Kinder austoben, neue Kontakte knüpfen und
    gleichzeitig klettern, hüpfen und balancieren.
  • Ein gemeinsamer Schwimmbadbesuch macht allen Freude.
  • Ballspiele im Freien bringen Kinder und Erwachsene ins Schwitzen.
  • Auf einem Spaziergang oder bei einer Wanderung mit der Familie
    gibt es vieles zu entdecken.
  • Kinder fahren gerne Velo, Sie können sie zum Beispiel auf den Inlineskates begleiten 
  • In Sportvereinen gibt es verschiedene Bewegungsangebote für Kinder und
    Erwachsene, zum Beispiel Fussball spielen, schwimmen oder tanzen.
  • Mit regelmässigem Training im Fitnessstudio können Sie sich alleine oder
    in der Gruppe fit halten.
  • Die Schule bietet Kindern zusätzliche Möglichkeiten zur Bewegung, wie zum Beispiel im freiwilligen Schulsport.
  • Verschiedene Arbeitgeber haben eigene Bewegungsangebote oder unterstützen
    ihre Angestellten bei ihren Aktivitäten.

 

Mehr zum Thema

Download und Bestellung